· 

Gesunde Ernährung – was ist das eigentlich?

 

Hallo ihr Lieben, was findet man bei euch denn alles im Kühlschrank? Gemüse? Fleisch? Sojajoghurt? Ernährt ihr euch vegan, Low Carb oder glutenfrei?

 

 

Jeder von uns kann selbst entscheiden, was er essen möchte. In den Supermarktregalen können wir alles kaufen, was das Herz begehrt. In Tüten, Dosen, Gläsern, frisch, tiefgefroren, … Unzählige verschiedene Marken und Hersteller. Zuckerersatzstoffe, laktosefreie Milch, glutenfreie Nudeln.

 

Auf was sollte man verzichten? Und was muss unbedingt auf den Tisch?

Gesunde Ernährung kann für jeden etwas anderes bedeuten. Obst hat Vitamine und ist daher gesund! Aber nicht für jeden. Für jemanden, der unter Fruktosemalabsorption leidet, (einfacher gesagt: Unverträglichkeit gegenüber Fruchtzucker; aber ich wollte auch mal mit Fachbegriffen um mich werfen 😉) kann Obst unangenehme Nebenwirkungen haben. 

 

Verzichtet jemand aus ökologischen, moralischen, emotionalen oder persönlichen Gründen auf tierische Lebensmittel, sollte er darauf achten, gewisse Vitamine (z. B. Vitamin B12) und Mineralstoffe (z. B. Kalzium) durch andere Lebensmittel zu sich zunehmen.

 

Es macht also durchaus Sinn, sich eingehender mit dem Thema „Ernährung“ zu beschäftigen. Oberstes Ziel ist, dass der Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist. Nur dann sind wir leistungsfähig. Allerdings darf auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Gesund essen und Genießen gehören schließlich zusammen. Hört auf euren Körper, esst bewusst. Macht euch Gedanken darüber, wo euer Essen herkommt, was darin steckt und wie es verarbeitet wurde. Habt Spaß beim Kochen und beim Essen.

 

Wie intensiv beschäftigt ihr euch mit eurer Ernährung? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Bis bald,

Christina

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0